PC Tuning für Gamer

Teile uns...

Zusammenfassung: Du möchtest einen Gaming PC kaufen und benötigst Hilfe beim Zusammenstellen? Wir haben die 7 besten Gaming-PC-Konfigurationen für Dich  zusammengestellt, die Du beispielsweise im Konfigurator von Alternate noch individuell nach Deinen Wünschen anpassen kannst.

Der beste Gaming PC verfügt über die Hardware, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Nicht konfigurierbare Komplett-PCs enthalten immer auch Komponenten (Gehäuse, Grafikkarte, Prozessor, SSD), die nicht ganz den eigenen Wünschen entsprechen. Auf der anderen Seite ist ein Anhaltspunkt für den perfekten Gaming PC auch nicht verkehrt, wenn Du einen neuen Gaming PC kaufen möchtest. Daher haben wir Gaming-PC-Zusammenstellungen erstellt, die bei der Konfiguration des eigenen Spiele-PCs behilflich sein sollten. In der nachfolgenden Tabelle findest Du die 7 besten Gaming-PC-Konfigurationen in den Preisklassen von 900 bis rund 3.400 Euro. In der Tabelle wurden alle Bauteile wie CPU und Grafikkarte verlinkt, sodass Du auf der Produktseite von Alternate weitere Informationen zum von uns ausgewählten Produkt erhältst.

Spiele PC´s tunen

Gaming PC nach Wunsch selbst konfigurieren

Bei unseren Vorschlägen für Gaming PCs haben wir uns am Sortiment von Alternate orientiert. Vermutlich verfügt Alternate über das umfangreichste Sortiment an PC-Teilen und bietet einen sehr guten Service. Rufe bei Alternate einfach den PC-Konfigurator auf und klicke Dir Deinen eigenen Gaming PC selbst zusammen. Dabei kannst Du Dich natürlich an unserer Tabelle orientieren oder komplett andere PC-Komponenten nehmen. Die Preise in unserer Gaming-PC-Tabelle sind nur ein grober Anhaltspunkt und können sich jederzeit ändern.

Wenn Du Dir den Zusammenbau selbst zutraust, kannst Du die Komponenten natürlich auch einzeln dem Warenkorb hinzufügen und bestellen und sparst Dir so die Kosten für den Zusammenbau. Manchmal sind andere Shops bei den Hardware-Komponenten auch günstiger. Läuft das System danach aber nicht rund, kann Dir viel Ärger erspart bleiben, wenn Du die 99 Euro für den Zusammenbau und die "Komplett-PC-Garantie" investierst.

Gaming PC zusammenstellen: Darauf sollten Sie achten

Damit die Zusammenstellung eines Gaming PCs sinnvoll ist, solltest Du ein paar grundlegende Sachen beachten.

Grafikkarte für den Gaming PC

Entscheidend ist vor allem der Monitor. Betreibst Du einen Full-HD-Monitor mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, reicht oftmals eine Geforce GTX 1060 oder Geforce GTX 1070 völlig aus. Erst bei WQHD- oder Ultra-HD-Monitoren mit Auflösungen von 3.840 x 2.160 Pixel ergeben High-End-Beschleuniger wie die Geforce GTX 1080 oder GTX 1080 Ti wirklich Sinn. Ansonsten lohnt es sich eher das Geld in eine größere SSD oder einen schnelleren Prozessor zu investieren.

Mainboard für den Gaming PC

Bei der Mainboard-Auswahl ist vor allem darauf zu achten, welche Anschlüsse zur Verfügung stehen. Gerade bei günstigen Boards verzichten die Hersteller gerne mal auf einen optischen Tonausgang oder sparen bei der Anzahl an USB-Anschlüssen. Auf HDMI- oder Display-Port-Anschlüsse können Sie dagegen getrost verzichten, zumal in einem Gaming PC sowieso eine Desktop-Grafikkarte verbaut wird. USB 3.1-Anschlüsse vom Typ C sind zwar schön, doch praktischer wären diese Anschlüsse sowieso eher an der Gehäusefront. Auch die Anzahl an M.2-Slots für entsprechende SSDs schwankt, generell reicht aber ein Steckplatz aus, auf dem Sie eine superschnelle M.2-SSD für das Betriebssystem und wichtige Programme installieren können. Mögen Sie dagegen ein aufgeräumtes Gaming-PC-Innenleben, ergibt ein zweiter M.2-Anschluss durchaus Sinn.

Arbeitsspeicher für den Gaming PC

Wie viel Arbeitsspeicher sollte ein Gaming PC haben? Wer nur zockt, kommt meist auch mit 8 GByte DDR4-RAM aus, gerade bei den aktuell hohen Speicherpreisen könnte man hier sparen. Es gibt aber auch Titel, die von 16 GByte profitieren. Wer dagegen noch viele Browser-Tabs offen hat, Bilder bearbeitet oder Videos schneidet, wird auch 16 GByte zu schätzen wissen. 32 GByte lohnen sich dagegen nur für sehr spezielle Einsatzzwecke. Generell sollte man noch erwähnen, dass die Intel-Spezifikation bei der Core i5/7-8xxx-Serie nur DDR4-2666 vorsieht. Da DDR4-3200 aber kaum teurer ist und in der Regel auch völlig stabil läuft, lohnt sich der Kauf von DDR4-2666-Modulen kaum.

Netzteil für den Gaming PC

Beim Netzteil werben zwar viele Hersteller mit Watt-Monstern, doch in der Praxis ist der Stromverbrauch von Gaming PCs weitaus niedriger als angenommen. Selbst bei sehr schnellen Gaming PCs mit einer übertakteten Geforce GTX 1080 Ti und einem Core i7-8700K zeigt das Leistungsaufnahmemessgerät nur knapp 390 Watt an. Möchtest Du später mal mit weiteren SSDs oder HDDs nachrüsten, musst Du hier auch keine großzügigen Reserven einplanen. Eine SSD wird unter Last maximal fünf Watt benötigen und eine HDD um die zehn bis zwölf Watt.

Gehäuse und Laufwerk für den Gaming PC

Optische Datenträger geraten zwar dank Steam und Co. immer mehr aus der Mode, doch bei Investitionskosten von nur rund 15 Euro für einen DVD-Brenner könnte es sich später als ärgerlich erweisen, wenn später mal eine CD gebrannt oder Daten auf DVD verschickt werden sollen. Viele aktuelle Gehäuse bieten gar keinen freien 5,25-Zoll-Schacht mehr für ein entsprechendes Laufwerk. In diesem Fall musst Du dann auf eine unschöne USB-Lösung ausweichen. Ein Blu-ray-Brenner lohnt sich dagegen nur, wenn Sie größere Datenmengen auf einem Rohling archivieren möchten oder auch am PC entsprechende Filme schauen. Trifft dies nicht zu, kannst Du Dir den Aufpreis von rund 40 Euro gegenüber einem DVD-Brenner ruhig sparen. Noch ein Grund spricht für Gehäuse mit 5,25-Zoll-Schacht: Möchtest Du später mal mit einem Multikartenleser an der Front (USB 3.1 Typ C, SD-Karten, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss) oder einer Lüftersteuerung nachrüsten, hast Du das Nachsehen.

Verwandte Beiträge

Zusammenfassung
PC Tuning für Gamer
Name des Artikels
PC Tuning für Gamer
Beschreibung
Gerade neue High-End-Games bevorzugen auch High-End-Maschinen um ruckelfrei und schnell zu laufen. Wir haben daher mal einen Blick auf den PC-Markt geworfen, damit du deinen PC richtig gut tunen kannst.
Author
Veröffentlichung
Spiele Klassiker
Logo